Lasagne mit Spinat und Lachs in Tomatenrahmsoße / Lieblingslasagne

Tomatenrahmsoße

3  Esslöffel Olivenöl 3  Knoblauchzehen 1  Zwiebel 40  g Mehl 400  g passierte Tomaten 150  ml Gemüsebrühe 150  ml Sahne 150  ml Milch 1  Pr. Zucker 50  g Parmesan

Zum Schichten und Überbacken

600  g Lachsfilet (TK, aufgetaut) 500  g Lasagneplatten 200  g Cocktailtomaten 100  g Parmesan 100  g Kashkaval Käse

Spinat

1  kg Spinat (TK, aufgetaut) 1  Pr. Muskat 0,5  TL Salz 1  Pr. Pfeffer

Portion

Zutaten für
-
+
Portionen

Dieses Gericht ist unglaublich cremig und lecker. In dieser Lasagne werden Nudelblätter mit einer Tomatenrahmsoße gemeinsam mit Lachsfilet und Spinat geschichtet und mit Cocktailtomaten und Käse überbacken.

Schäle die Knoblauchzehe und die Zwiebel und schneide diese in feine Würfel. Erhitze das Olivenöl in einem kleinen Topf bei hoher Hitze und brate die Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin für etwa 5 Minuten glasig an. Füge das Mehl hinzu und rühre es etwa 1 Minute ein. Lösche die Zwiebelmasse mit den Tomaten, der Gemüsebrühe, der Sahne und der Milch ab und würze die Soße mit dem Zucker. Lasse die Tomatenrahmsoße aufkochen und dann bei niedriger Stufe etwa 5 Minuten köcheln. Würze sie mit Salz, Pfeffer und Oregano und nimm sie dann vom Herd herunter.

Schneide das Lachsfilet in grobe Würfel. Reibe den Parmesan und den Kashkaval Käse fein. Würze den Spinat mit Muskat, Salz und Pfeffer und schneide die Cocktailtomaten in Viertel.

Reibe eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ein und fülle nun eine halbe Schöpfkelle voll Soße ein. Lege die erste Schicht Nudelblätter in die Form und belege sie mit ¼ der Rahmsoße. Verteile 1/3 der Lachsstücke und des Spinats darüber und streue etwas Parmesan darüber. Lege die zweite Nudelschicht darüber und befülle diese und die nächste Nudelschicht genauso. Die letzte Schicht sind Nudelblätter, bedecke sie mit der restlichen Soße, den geviertelten Tomaten und streue den Kashkaval Käse und den Parmesan darüber. Backe die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 200°C O/U für etwa 30 Minuten.

Lasse sie danach 10 Minuten in der Form auskühlen bevor du sie servierst.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast