Mandarinen-Schmand-Kuchen mit Vanille & genialem Guss

Pudding

500  ml Milch 45  g Stärke 100  g Zucker 1  TL Vanilleextrakt

Rührteig

50  g gehobelte Mandeln 75  g weiche Butter 75  g Zucker 1  TL Vanilleextrakt 1  zimmerwarmes Ei 150  g Mehl 1  Pr. Salz 1  TL Backpulver

Creme

400  g Schmand 250  g Magerquark 1  Ei 350  g Mandarinen (Dose, Abtropfgewicht)

Guss

250  ml Mandarinenflüssigkeit 5  g Agaragar

Portion

Zutaten für
-
+
Portionen

Dieser Kuchen ist wirklich genial: ein einfacher Rührteig, getoppt mit einer Pudding-Creme und Mandarinen und einem transparenten, selbstgemachten Tortenguss. 

Verrühre die Milch mit der Stärke, dem Zucker und dem Vanilleextrakt klümpchenfrei in einem kleinen Topf und lasse die Zutaten aufkochen. Koche den Pudding während dem Rühren etwa 1 Minute und nimm ihn dann vom Herd herunter. Fülle ihn in ein flaches Gefäß um und decke ihn direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab, damit er abkühlen kann und sich keine Haut bildet. Rühre ihn nach dem Abkühlen mit einem Schneebesen durch und streiche ihn durch ein feines Haarsieb, damit er feiner wird.

Verrühre die weiche Butter mit dem Zucker und Vanilleextrakt in 3-4 Minuten cremig. Rühre das Ei 1 Minute lang ein. Verrühre das Mehl, Salz und das Backpulver und rühre es ganz kurz in den Teig ein.

Tipp

Aromatisiere den Teig mit 1 EL Rum.

Streue die Hälfte der gehobelten Mandeln in den Backring ein und bedecke sie mit dem Teig. Befeuchte deine Hand mit Wasser und streiche den Teig mit den Fingern glatt. Streue die restlichen Mandeln darüber.

Verrühre den durchgerührten Pudding mit dem Schmand, Magerquark und dem Ei. Verteile die Masse auf dem Teig.

Lasse die Mandarinen gut abtropfen und fange hierbei den Saft auf. Lege die Mandarinen auf die Oberfläche der Creme. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C O/U (Einschubleiste 2 von unten) etwa 75-80 Minuten. Nimm ihn aus dem Ofen und lasse ihn dann komplett abkühlen. Stelle ihn dann für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Guss

Verrühre den Mandarinensaft mit dem Agaragar in einem Topf und lasse die Mischung aufkochen und 2 Minuten lang sprudelnd kochen. Nimm den Tortenguss vom Herd herunter und lasse ihn kurz abkühlen, damit er nicht mehr heiß ist. Gieße den Tortenguss vorsichtig über den Mandarinenkuchen und lasse ihn im Kühlschrank vollständig erkalten. Das dauert etwa 30 Minuten.

Löse dann erst den Tortenring und serviere den Kuchen.

Tipp

Statt dem Tortenguss aus der Packung nehme ich Agaragar, das ist ein pflanzliches Geliermittel. Dadurch wird der Tortenguss schön glänzend und ist nicht matt.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Sally <3

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast