18th Birthday Cake / Geburtstagstorte zum 18. / Drip Cake

Rührmasse für 2 Tortenringe (je 22 cm Durchmesser)

255  g weiche Butter 180  g Puderzucker 1  TL Vanilleextrakt 11  Eigelb (zimmerwarm) 11  Eiweiß 1  Pr. Salz 180  g Zucker 225  g Mehl 2  Esslöffel Rum od. Milch 5  Esslöffel blaue Zuckerperlen

Rührmasse für 2 Tortenringe (je 28 cm Durchmesser)

500  g weiche Butter 350  g Puderzucker 2  TL Vanilleextrakt 21  Eigelb (zimmerwarm) 21  Eiweiß 0,25  TL Salz 350  g Zucker 450  g Mehl 4  Esslöffel Rum oder Milch 9  Esslöffel rosa Zuckerperlen

Fruchteinlage

1,5  kg Himbeeren 200  ml Wasser 45  g Agaragar

Weiße Ganache

600  g Sahne 1800  g Schokolade

Zahl 18 & Modellieren

125  g pink Fondant 125  g Blütenpaste 100  g Fondant 100  g Blütenpaste   Etwas Lebensmittelfarbe   Süßwaren (z. B. Ufos, Schnüre, Drachenzungen, Baisers, Lollis, usw.)

Buttercreme

750  g Himbeeren 340  g Eiweiß 500  g Zucker 1  Pr. Salz 1000  g weiche Butter 240  g Puderzucker

Ganache für den Drip

100  g Sahne 150  g Schokolade   Lebensmittelfarbe pink, min/türkis

Portion

Zutaten für
-
+
Portionen

Zum 18. Geburtstag meiner Freundin Lilli habe ich eine zweistöckige Geburtstagstorte gebacken. Im Innern sind lockere Rührteigböden, Himbeerfruchteinlagen und eine Swiss Meringue HImbeer Buttercreme. Die Torte sieht nicht nur genial aus, sondern schmeckt auch so. Außen ist sie mit dem Drip verziert.

1. Tag:
Böden backen, Fruchteinlagen herstellen und einfrieren, Buttercreme zubereiten. Torte füllen. Dekorationselemente herstellen. Ganache vorbereiten.

2. Tag:
Torten mit Ganache glattstreichen und mit Fondant überziehen. Dekorationselemente fertigstellen.

3. Tag:
Torte zusammensetzen, dekorieren und servieren.

Verrühre die weiche Butter mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt in 10 Minuten weißcremig. Schlage in der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Salz steif und füge den Zucker langsam hinzu. Rühre den Zucker etwa 2 Minuten ein. Rühre nun ein Eigelb nach dem anderen in die Buttermasse ein. Hebe das gesiebte Mehl, die Milch und langsam den Eischnee vorsichtig unter. Hebe zum Schluss die Zuckerperlen unter. Fülle den Teig nun in die zwei Backformen ein und backe sie im vorgeheizten Ofen bei 160°C O/U. Die Böden werden einzeln gebacken, falls du also nur 1 Backofen besitzt, dann bereite die Kuchenböden nacheinander zu, damit kein Kuchenteig in der Küche steht und warten muss.

Die kleinen Backformen mit 22 cm Durchmesser brauchen etwa 40 Min. und die großen mit 28 cm Durchmesser etwa 55-60 Min. Lasse die Böden anschließend mit einem Tuch abgedeckt komplett abkühlen und löse sie dann aus der Form heraus.

Zerdrücke oder püriere die Himbeeren und verrühre sie mit dem Wasser und dem Agaragar. Lasse die Masse aufkochen und dann mindestens 2 Minuten lang sprudelnd kochen. Lasse die Masse danach lauwarm abkühlen.

Stelle nun Fruchteinlagen her, die jeweils kleiner sind als die Tortendurchmesser. Für die kleine Torte habe ich 16,5 cm und für die große habe ich 22 cm Fruchteinlagen hergestellt. Verwende hierfür entweder Teller oder Tortenringe. Belege die tiefen Teller oder die Backringe mit Frischhaltefolie und fülle die Masse hinein. Ich habe 5 kleine und 5 große Fruchteinlagen hergestellt. Stelle diese ins Gefrierfach und lasse sie gefrieren.

Tipp

Ich friere immer zuerst 1-2 Fruchteinlagen ein, diese sind nach etwa 30 Minuten gefroren, dann löse ich sie aus der Form, verpacke sie und kann sie dann platzsparend einfrieren und die nächsten ins Gefrierfach stellen. 10 Fruchteinlagen passen bei mir nämlich auch nicht auf einmal ins Gefrierfach :)

Brich die Schokolade in Stückchen. Koche die Sahne auf und ziehe sie vom Herd herunter. Rühre die Schokolade ein, bis sie komplett geschmolzen ist. Decke die Ganache ab und lasse sie über Nacht in einem kühlen Raum stehen (nicht Kühlschrank).

Verknete die Blütenpaste mit dem Fondant und rolle einen etwa 2 cm dünnen Strang. Forme daraus die Zahlen und stich Schaschlikspieße hinein – diese werden mit essbarem Kleber angeklebt. Nun können die Ziffern trocknen. Bestreiche sie nach Belieben anschließend mit essbarer Metallicfarbe und bestreue sie mit Glitzer.

Verknete die Blütenpaste mit dem Fondant und färbe die Masse nach Belieben mit Farbpasten ein. Forme daraus die Kakteen und Blumentöpfe und lasse sie 2 Tage aushärten. Auch die Girlande wird aus der Modelliermasse geformt.

Zerdrücke die Himbeeren und koche sie in einem Topf so lange ein, bis die Flüssigkeit fast komplett verdunstet ist. Streiche das Püree durch ein Haarsieb, um die Kerne zu entfernen. Lasse das Fruchtpüree abkühlen.

Verrühre das Eiweiß mit dem Zucker und Salz und erhitze es über einem heißen Wasserbad für 10 Minuten und rühre dabei ständig mit einem Schneebesen. So wird das Eiweiß pasteurisiert und Keime abgetötet. Das Wasser soll leicht kochen – achte aber immer darauf, dass du genügend rührst, damit kein Rührei entsteht.

Nimm das Eiweiß dann vom Wasserbad herunter und rühre es etwa 20 Minuten weiter, damit es abkühlt.

Verrühre die Butter mit dem Puderzucker in 10 Minuten weißcremig. Rühre nun das Himbeerpüree und den Eischnee unter.

Schneide die Tortenböden durch. Streiche nun etwas Buttercreme auf den ersten Tortenboden und lege eine gefrorene Fruchteinlage darauf. Streiche nun mehr Buttercreme darauf, sodass die Fläche glatt ist. Lege den zweiten Tortenboden auf und fülle so die kleine und große Torte. Lege einen Tortenring herum und lege einen Tortenretter auf die Oberfläche der Torte, damit sie schön glatt wird. Kühle die Torte für mindestens 10 Stunden.

Nimm die Torten dann aus dem Tortenring heraus und bestreiche sie mit der Ganache, bis sie glatt sind. Kühle die Torten erneut für 2 Stunden.

Knete den Fondant weich und rolle ihn auf Bäckerstärke aus. Überziehe die große Torte mit hellblau und die kleine mit rosa. Kühle die Torte für 2 Stunden.

Koche die Sahne auf und nimm sie vom Herd herunter. Rühre die Schokolade ein und halbiere den Drip – färbe eine Hälfte pink und die andere Mint oder Türkis. Stütze die Torte mit Kunstoff- oder Holzstützen und setze die kleine Torte auf die große.

Verteile den Drip darüber und dekoriere die Torte mit den Dekorationselementen und Süßwaren.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast