Yes Törtchen / nachgemacht: Original trifft Sally

Teig

2  Eier 100  g Zucker 1  Pr. Salz   Vanilleextrakt 40  g Mehl 1 ½  TL Backpulver 20  g Stärke 30  g Kakao 50  g Mineralwasser 40  g zerlassene Butter

zum Tränken

  Flüssigkeit, wie z. B. Baileys, Kaffee, Haselnussmilch, etc.

Buttercreme

160  ml Milch 1  Pr. Salz 50  g Zartbitterkuvertüre 1  Eigelb ½  TL Vanilleextrakt 15  g Stärke 30  g Zucker 100  g zimmerwarme Butter

Zum Dekorieren

400  g Zartbitterkuvertüre 50  g Vollmilchkuvertüre

Portion

Zutaten für
-
+
Portionen

Lockerer Schokoladenbiskuit, gefüllt mit Schoko-Buttercreme und umhüllt mit Zartbitterkuvertüre – das sind sie, meine nachgemachten Sally-Törtchen.

Backrahmen auf 34×30 cm einstellen. Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier mit Salz, Zucker und Vanille 5-7 Min. cremig rühren. Wasser dazu geben und kurz bei niedriger Stufe einrühren.

Backpulver und Mehl vermischen, alle trockenen Zutaten sieben und zum Teig zufügen. Kurz unterheben, ebenso die Butter unterheben. Teig im Backrahmen verteilen und ca. 7-9 Min. backen. Danach abkühlen lassen.

2 EL Milch mit der Stärke verrühren. Restliche Milch in einen kleinen Topf geben und erwärmen, nicht kochen lassen. Die Schokolade darin auflösen.

Salz, Zucker und Vanille zufügen. Eigelb zur Stärkemischung dazu geben und verrühren. Dann zur Milch geben und verrühren und bei mittlerer Hitze aufkochen, dabei immer rühren. Den Pudding in eine flache Schale umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Der Pudding sollte anschließend zimmerwarm sein.

Die Butter in etwa 5 Min. cremig rühren, den Pudding währenddessen durch einen Sieb streichen und danach esslöffelweise zur Butter geben und glatt rühren.

Den Teig halbieren, so dass er 17×30 cm groß ist. Die eine Hälfte mit der Flüssigkeit tränken, das geht am besten mit einem Pinsel. Darüber die Buttercreme verstreichen und den zweiten Boden aufsetzen, ebenfalls tränken. Für 15 Min. ins Gefrierfach stellen.

Anschließend in 8,5×3 cm große Stücke schneiden. Das geht am besten, wenn man die Schnitte noch einmal halbiert (8,5×30 cm) und anschließend 3 cm breit schneidet. Danach noch einmal ca. 30 Min. frieren.

In der Zwischenzeit die Kuvertüre temperieren. Die Yes-Törtchen mit der Zartbitter-Kuvertüre überziehen, mit Vollmilchkuvertüre dekorieren und zum fest werden kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen! Eure Sally <3

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast